Abschnitt 1 - Grundprinzipien 

Kunden, die ihre Tagespässe (1 bis 15 Tage) auf mycma.shop gekauft haben, können in folgenden Fällen eine vollständige Rückerstattung verlangen:  

1)     Im Falle einer totalen Schliessung des Skigebietes auf Anordnung des Bundesrates oder auf Anordnung des Kantons Wallis erstattet die CMA SA die Skitage zurück, die nicht genutzt werden konnten, aber nur für Kurzaufenthalte von 1 bis 15 Tagen. 

 2)     Im Falle der Schliessung aller Grenzen zwischen der Schweiz und ihren Nachbarländern oder Nicht-Nachbarländern auf Entscheid der Behörden erstattet die CMA SA die Skitage zurück, die nicht genutzt werden konnten, aber nur für Kurzaufenthalte von 1 bis 15 Tagen. 

3)     Im Falle einer obligatorischen Quarantäne bei der Einreise in die Schweiz oder bei der Rückkehr nach dem Aufenthalt in Crans-Montana erlaubt die CMA SA, den Skiaufenthalt spätestens am Tag vor dem ersten Skitag zu annullieren. In diesem Fall wird eine Gutschrift ausgestellt, die in den Unternehmen der CMA-Gruppe (CMA SA, CMAI SA und One CM SA) bis spätestens am 31.12.2022 eingelöst werden muss.  

Nur die Liste der Länder oder Regionen der Welt, die bei der Einreise in die Schweiz und/oder der Rückkehr von Crans-Montana eine Quarantäne erfordern und die auf der Website www.mycma.ch aufgeführt wird, dient in diesem speziellen Fall als Referenz.   

 

Sektion 2 - Prozess 

  1. Der Kunde muss dieses Formular ausfüllen, unterschreiben und bis spätestens am letzten Gültigkeitstag seiner Tageskarte per Post an folgende Adresse senden:  

 

Bergbahnen Crans Montana Aminona (CMA)  

Informationszentrum  

Route des Barzettes 1, 3963 Crans-Montana  

 

oder per Mail an 

info@mycma.ch

 

  1. Bei Postsendungen gilt das Datum des Poststempels.  

Abschnitt 3 – Verpflichtungen des Kunden 

 

  1. Die Rückerstattung kann von den Bergbahnen Crans Montana Aminona (CMA) SA verweigert werden, wenn der Inhaber seine Rechte missbraucht.   

 

  1. Insbesondere gilt als Missbrauch: 

  • im Falle eines Verstosses gegen diese Bedingungen; 

  • bei unangemessenem Verhalten gegenüber anderen Benutzern des Skigebietes; 

  • im Falle einer Verletzung der Sicherheitsvorschriften; und 

  • bei Nichteinhaltung der vom Personal des Skigebietes oder Restaurants erlassenen Anordnungen; 

  • im Falle falscher Informationen betr. den Grund der Rückerstattung